Geschwindigkeitssprungseil

Einstellbare Länge, maximale Länge 290 cm
Länge des Griffs: 165 mm
Durchmesser des Griffs: 24 mm
Gefertigt aus Stahldraht und von einer Schutzschicht versehen
Wird mit einem praktischen Aufbewahrungstäschchen geliefert

Ähnlich wie Hula-Hoop ist auch das Seilspringen schon lange nicht mehr ausschließlich für Kinder (und Boxer) bestimmt. Seilspringen ist wirklich ein Ganzkörpertraining, das bedeutet, dass Dein gesamter Körper damit trainiert wird. Es ist gut für Deine Ausdauer, Deine Muskeln und für Dein Gleichgewicht. Kurz gesagt: unglaublich gut für Dich.

Ein weiterer Vorteil eines Sprungseils besteht darin, dass Du es überall gebrauchen und es auch ganz einfach, überall hin, mitnehmen kannst. Dieses Sprungseil wiegt fast nichts und passt schon in eine kleine Handtasche. Das Sprungseil wird mit einem praktischen Aufbewahrungstäschchen geliefert.

Ein Geschwindigkeitssprungseil ist ein Sprungseil, das sich schneller und geschmeidiger als ein herkömmliches Sprungseil dreht. Der Grund dafür ist, dass sich im Griff des Sprungseils ein Gleitlager befindet, so dass das Seil im Griff rotieren kann.

Um die passende Länge des Sprungseils zu bestimmen, stellst Du Dich mit einem Fuß auf die Mitte des Sprungseils. Jetzt ziehst Du das Seil fest an und hältst die Griffe hoch. Für Anfänger sollte der Griff bis knapp unter die Achseln reichen. Für Fortgeschrittene darf es etwas kürzer sein. Mithilfe der Schrauben am Griff kannst Du das Seil auf die passende Länge einstellen.

Seilspringen ist allerdings weniger gut für Dich geeignet, wenn Du schwache Knie oder Knöchel hast, da diese durch das Springen regelmäßig einen Schlag bekommen. Übrigens hilft es, wenn Du bei der Landung ein bisschen in die Knie gehst.

Genau wie beim Hula-Hoop ist es auch beim Seilspringen sinnvoll, das Springen langsam aufzubauen. Höre auf Deinen Körper und springe nicht weiter, wenn Dir beispielsweise Dein Knie schmerzt. Für das beste Resultat (möglichst viele Kalorien verbrennen) ist es sinnvoll, Pausen mit einem möglichst intensiven Training abzuwechseln (Intervalltraining). Als Anfänger kannst Du mit dem folgenden Schema beginnen: Du beginnst Dein Warming-Up damit, dass Du 2 Minuten lang ruhig springst. Anschließend wechselst Du 30 Sekunden Pause mit 30 Sekunden ab, in denen Du so schnell wie möglich springst. Halte dies etwa 10-15 Minuten lang in Folge durch. Wenn Sie fortgeschrittener sind, können Sie 30 Sekunden Pause mit 60 Sekunden Sprung so schnell wie möglich wechseln, und dies in insgesamt 15-20 Minuten.

Product op voorraad

Bestel nu
aantal:

Prijs: € 7,95

LoadingWinkelwagen wordt bijgewerkt...

Bij bestellingen vanaf 20 € rekenen wij geen verzendkosten.

Nu bestellen = morgen (woensdag 19 juni) in huis